360. Hamed Abdel Samad entführt

حامد عبد الصمد‎

Ḥāmid ʿAbd aṣ-Ṣamad

Hamed Abdel-Samad

UPDATE 26.11.2013 · Hamed Abdel-Samad ist wieder frei. Zwei Tage nach seiner Entführung befindet er sich in der Obhut des deutschen Botschafters in Kairo.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/afrika/entfuehrter-islamkritiker-abdel-samad-wieder-frei-12682464.html

Islamkritischer Publizist von Kidnappern verschleppt

Der deutsch-ägyptische Politologe, Historiker und Autor Hamed Abdel-Samad wurde am 24. November 2013 in Kairo entführt.

Der Berliner Geschichtsstudent und Blogger Sören Brandes lancierte eine PETITION bei Change, in der die Bundesregierung zum Handeln aufgefordert wird.

http://www.change.org/de/Petitionen/deutsche-bundesregierung-%C3%A4gyptische-regierung-tun-sie-alles-um-hamed-abdel-samad-zu-befreien

Petent Sören Brandes, ein Blog-Mitautor auf Unsere Zeit:

„Mit Entsetzen haben wir erfahren, dass der deutsch-ägyptische Publizist und säkulare Aktivist Hamed Abdel-Samad gestern, am 24. November 2013, in Kairo entführt wurde … Nähere Hintergründe zu seiner Entführung sind noch nicht bekannt, doch gibt es Anlass zu größter Sorge. … Gegen Abdel-Samad wurden schon mehrfach Morddrohungen und Fatwas ausgesprochen …“

http://unserezeitblog.blogspot.de/

Sören Brandes auf Twitter

https://twitter.com/Soeren_Brandes

Ein Freund Abdel-Samads, der Jurastudent, Menschenrechtsaktivist und Publizist (u.a. bei Der Freitag) Walid Malik, bestätigte bereits am 24. November die Entführung auf Twitter:

++EIL++Betätige die Meldung ägyptischer Medien:Hamed Abdel Samad wurde entführt.Wünsche meinem Freund alles Gute!!

https://twitter.com/WalidVanMalik/status/404788719640928256/photo/1

Bruder von Hamed Abd al-Samad: „Ich schließe nicht aus, dass mein Bruder von militanten Islamisten entführt wurde“

Mahmoud Abd al-Samad, der Bruder des Schriftstellers und Publizisten Hamed Abd al-Samad, hat erklärt, dass sein Bruder gestern Nachmittag entführt worden ist, genauer gesagt um 16.15 Uhr. Er enthüllte in einer exklusiven Erklärung für Youm7, dass das Innenministerium seinem Bruder eigens einen Leibwächter zugewiesen hatte, nachdem die deutsche Botschaft aufgrund mehrer Morddrohungen durch militante Islamisten danach verlangt hatte. Sein Bruder habe einen besonderen Termin [wörtl.: Aufgabe, Auftrag, H.B.] gehabt, weshalb ihn keine Leibwächter eskortiert hätten. Jedoch habe er einen der Leibwächter, einen Offizier, angerufen und diesem mitgeteilt, dass ihm ein schwarzes Auto folge, seit er sein Hotel im Zentrum Kairos verlassen habe. Dieses Auto habe ihn verfolgt, bis er sein Ziel, den „Azhar Park“ in der Salah Salem-Straße, erreichte. […] Um 16.15 habe sich die Spur von Hamed vollständig verloren und auf dem Handy sei er nicht mehr erreichbar gewesen.

Der Bruder von Abd al-Samad hat erklärt, dass er, als er von dem Vorfall erfahren habe, die Deutsche Botschaft kontaktiert habe, da sein Bruder die deutsche Staatsbürgerschaft besitze und dort als Universitätsdozent arbeite. Er schließe nicht aus, dass sein Bruder von militanten Islamisten entführt worden ist, da es mehrere Aufrufe zur Ermordung seines Bruders gebe und dieser auch zahlreiche Morddrohungen erhalten habe, insbesondere nach der Kampagne Abu Ishaqs gegen ihn. […]

Youm7, ins Deutsche von Hannes Bode (Jungle World)

zu finden auf dem Blog Ruhrbarone

http://www.ruhrbarone.de/deutsch-aegyptischer-autor-hamed-abdel-samad-entfuehrt/

Auf Arabisch bei youm7 (der arabische Titel lautet: Publizist Hamid Abdel-Samad von Unbekannten entführt)

http://www.youm7.com//News.asp?NewsID=1362022#.UpN9dieFeeb

Wo ist Abdel-Samad?

Fest steht: Seit seiner deutlichen Kritik am politischen Islam galt Abdel-Samad in Ägypten als „vogelfrei“. Bekannte ägyptische Salafisten-Prediger hatten im Juni eine Fatwa ausgesprochen – einen Aufruf zum Mord: „Abdel-Samad hat den Islam beschmutzt, für ihn ist der Islam eine schlechte Religion. Das Urteil ist, ihn zu töten, selbst wenn er bereut, weil er den Propheten Mohammed verunglimpft hat. Er muss getötet werden und Reue wird nicht akzeptiert“, sagte Assem Abdel-Maguid, Vorsitzender Partei der Gamaa al Islamiyya.

Abdel-Samad ließ sich von den Drohungen nicht beeindrucken. Im Interview erklärte er noch vor wenigen Wochen: „Ich werde natürlich vorsichtiger sein müssen, wo ich auftrete, welche Vorträge ich annehme, aber ich werde nach wie vor schreiben und sagen was ich denke: Ein Leben ohne Freiheit macht für mich keinen Sinn.“

Von Anna Osius, ARD-Hörfunkstudio Kairo

Tagesschau Stand: 26.11.2013 00:11 Uhr

http://www.tagesschau.de/ausland/samad106.html

Islamkritiker vermutlich entführt

Von Julia Gerlach

Für große Aufregung sorgte ein Vortrag, den er im Frühjahr bei einer Konferenz der Bewegung der „Säkularen“ hielt. Dort vertrat er die These, dass der islamische Fanatismus nicht erst mit dem Aufkommen der islamischen Bewegungen im vergangenen Jahrhundert begonnen habe, sondern dass die Saat für Intoleranz und Unterdrückung bereits bei der Gründung des Islams durch den Propheten gelegt wurde. Mehrere radikale Islamisten riefen daraufhin zur Verfolgung des Schriftstellers auf. Er wurde als Feind des Islams bezeichnet – dies kommt in radikal-islamischen Kreisen einem Aufruf zum Mord gleich.

„Womöglich haben sie diese Drohung jetzt in die Tat umgesetzt“, befürchtet der Bruder des Schriftstellers. Im Frühjahr war dieser zunächst untergetaucht. Erst vor wenigen Tagen sei er nun nach Kairo zurückgekehrt, um die Familie zu besuchen, so Mahmud Abdel-Samad. …

Wegen der Drohungen vonseiten der Islamisten stehe Abdel-Hamad unter Personenschutz. Allerdings habe er den Leibwächter nicht zu dem Treffen mitnehmen wollen. Gegen 15.45 Uhr habe sein Bruder ihn aber angerufen und berichtet, dass er von einer schwarzen Limousine verfolgt werde. Kurz darauf riss der Kontakt ab. Abdel-Samads Telefon ist seitdem ausgeschaltet.

in: Frankfurter Rundschau 25.11.2013

http://www.fr-online.de/politik/hamed-abdel-samad-islamkritiker-vermutlich-entfuehrt,1472596,25134232.html

Deutscher Publizist in Ägypten verschwunden

Von Matthias Kamann

Hamed Abdel-Samad kritisierte den Islam und bereiste mit Henryk M. Broder Deutschland. In Ägypten gab es Morddrohungen gegen ihn. Nun teilt sein Bruder mit, dass Abdel-Samad in Kairo verschwunden ist. Von Matthias Kamann

in: DIE WELT 25.11.2013

http://www.welt.de/politik/ausland/article122228476/Deutscher-Publizist-in-Aegypten-verschwunden.html

Ägypten: Islamkritiker Abdel-Samad offenbar in Kairo entführt

Von Ulrike Putz und Hannah Pilarczyk

Der deutsch-ägyptische Schriftsteller Hamed Abdel-Samad soll in Kairo entführt worden sein. Er habe ohne seinen Leibwächter das Hotel verlassen, berichtet eine ägyptische Zeitung. Hassprediger hatten zuvor zum Mord an dem Islamkritiker aufgerufen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/aegypten-islamkritiker-abdel-samad-offenbar-in-kairo-entfuehrt-a-935438.html

Bundesregierung fordert Aufklärung über Schicksal von Abdel-Samad

in: FAZ 25.11.2013

25.11.2013 • Der deutsch-ägyptische Publizist Hamad Abdel-Samad ist in Kairo verschollen. Die ägyptische Polizei geht von einer Entführung aus. Abdel-Samad hatte Morddrohungen erhalten.

http://www.faz.net/aktuell/politik/publizist-verschwunden-bundesregierung-fordert-aufklaerung-ueber-schicksal-von-abdel-samad-12679944.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s